Praxisabgabeberatung

Die „erfolgreiche“ Praxisabgabe ist heute besonderen Gesetzmäßigkeiten unterworfen. Weniger ärztlicher Nachwuchs steht einer größeren Anzahl von älteren niedergelassenen Praxisinhabern gegenüber. Die Standortfrage und Arbeitsbelastung hat heute wesentlich mehr Bedeutung gewonnen. Praxiseinstiege bzw. Kooperationen werden von vielen Niederlassungsinteressenten bevorzugt.

Die Planung einer Praxisabgabe sollte daher bereits mehrere Jahre vor dem tatsächlichen geplanten Übergabetermin beginnen. Wichtig: Planen Sie frühzeitig Ihren Wechsel in den Ruhestand. Informieren Sie sich umfassend, suchen Sie sich einen erfahren Berater, der über weit reichende Kontakte zu Ihrer Fachrichtung verfügt, und „im Markt der Sucher“ bekannt ist.

Sie haben bereits einen Interessenten und würden gerne professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen? Gerne unterstützt Sie die Ärzteberatung in allen wichtigen Punkten bis zur erfolgreichen Praxisübergabe.

Problempunkte bei der Übergabe sind: Übernahme des Mietvertrages (Vermieter ändert die Mietbedingungen /-preis), Übernahme des Personals, Übernahme von laufenden Vertragsverpflichtungen und Praxisinventar, Vereinbarung eines Wettbewerbsverbots, korrekte Absicherung des vereinbarten Kaufpreises, u. v. m.

Die Ärzteberatung Joachim Mayer unterstützt Sie bei der Planung und Realisation der Praxisübertragung an einen Nachfolger, von Anfang an, bis zum Tag der „Schlüsselübergabe“.

Niederlassungsberatung

Lohnt sich heute noch die eigene Praxis / Niederlassung? Was bringt die Zukunft? Wie finde ich die „richtige“ Praxis / Einstieg / Entscheidung? Ist heute für Ärzte Familie & Beruf miteinander vereinbar? Diese und weitere Fragen stellen sich irgendwann jedem Arzt / Ärztin, wenn die eigene Zukunft nicht innerhalb einer Festanstellung im Klinikum gesehen wird.

Die Ärzteberatung Joachim Mayer unterstützt Sie dabei, gemeinsam Lösungen für Ihre Fragen zu finden, und die für Sie „richtige“ Entscheidung zu treffen. Unabhängig davon, ob die Praxisübernahme / -einstieg von Ihnen an die Ärzteberatung herangetragen oder über die Ärzteberatung vermittelt wird. Sie erhalten eine objektive Unterstützung, um Entscheidungen zu treffen, um Ihre eigenen Ziele zu verwirklichen.

Kooperationsberatung

Mit neuen Kooperationsformen „über den Tellerrand“ hinaus denken: z.B.

  • als angestellter Arzt innerhalb einer größeren, orts- u. fachübergreifenden Praxisstruktur
  • im Zusammenschluss von fachgleichen ortsübergreifenden Praxen
  • durch Verzahnung von ambulanten mit ambulant-operativen Praxen
  • um die Lebensqualität und Erlöse zu erhöhen

Warum?

Geographische Schutzbereiche gibt es nicht mehr, weil überörtliche Sozietäten mit nicht fachgleichen Partnern, ärztliche Konkurrenten aus benachbarten Planungsbereichen den Markteintritt auch im eignen Kerngebiet gestatten.

Die Alternative für die Zukunft: „Selbst gestalten oder gestaltet werden“

Betriebswirtschafliche Beratung

Der niedergelassene Arzt war bis vor wenigen Jahren überwiegend „Arzt“. Heute ist er vor allem Unternehmer mit umfassender Ausbildung und Erfahrung in seinem Fachgebiet.

So sehen wir Sie und unterstützen Sie, um bei Entscheidungsprozessen schneller und erfolgreicher Ihre Ziele zu verwirklichen. Wir stellen Ihnen die Erfahrung aus 24 Jahre gelebter betriebswirtschaftlicher Beratung zur Verfügung.

Nehmen Sie gerne Kontakt auf – Ihr Anliegen wird absolut vertraulich behandelt.